burgervolkschor_ARP5496 Kopie.jpg

Chorsingen - dazu gibt es ungemein viele sinnhafte Sprüche, daher kann ich mir das an dieser Stelle auch ersparen.

Mich hat die Chormusik seit meiner Zeit beim Rundfunk-Jugendchor in Wernigerode niemals wieder losgelassen!

Als Mitglied bei den "Hallischen Chorsolisten" und in der Vokalgruppe "ars vivendi" war ich lange Zeit aktiver Sänger, doch dann wollte ich es selbst machen - einen Chor leiten, meine musikalische Handschrift hörbar werden lassen.

Und so leite ich seit 2009 verschiedene Chöre, zunächst übernahm ich den damaligen Burger Volkschor, das heutige Vokalensemble Burg, danach den gemischten Chor Möckern, war 2,5 Jahre künstlerischer Leiter der Chorgemeinschaft Hohenseeden und führe künstlerisch zur Zeit den gemischten Chor "Viva la musica" in Hohenwarthe und den

CANTAMUS-Chor aus Magdeburg.

Chorkonzert Cantamus und VEBurg  MD Buckau 2022-88.jpg
Chorkonzert Cantamus und VEBurg  MD Buckau 2022-82.jpg

Der CANTAMUS-Chor bei seinem Konzert am 03.07.2022 in der Gertraudenkirche in Magdeburg               Fotos: Sebastian Siebert

Viele Chorprojekte entstammen meiner Feder, so die "Lange Nacht der Chöre" in Burg, die ich 3x gestalten konnte, "Musik zum Spätsommer", "Klang einer Stadt" und vieles andere mehr.

Dazu zählen natürlich auch die Projekte mit dem Kinderchor der Pestalozzi-Grundschule, Teilen des Rundfunk-Jugendchores und selbstverständlich auch die lange gepflegten Rathauskonzerte mit dem Rossini-Quartett aus Magdeburg.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch sehr gern die 3 CDs mit der Vokalgruppe "ars vivendi" und die mit dem Vokalensemble Burg produzierte CD "Musik. die bleibt". Hier verbindet mich eine äußerst angenehme und freundschaftliche Arbeit mit dem Tonstudio musicART und meinem Kollegen Oliver Voigt.

Doch so ganz ohne Aus- und Weiterbildung geht das natürlich nicht, Wernigerode und Professor Krell waren ebenso prägend wie die Zeit an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar.

Aber auch als Chorleiter sollte man sich einer steten Weiterbildung unterziehen, und so konnte ich in den letzten  Jahren neben Fortbildung im Fach Orchesterdirigieren bei Professor Joachim Harder, Stimmbildung bei Dozent Andreas Cessak noch 2 Jahre Unterricht bei Professor Cornelius Trantow, Chordirektorin Ines Kaun und im Fach Musiktheorie bei Mikko Sidoroff nehmen.

Und um für moderen Intentionen eines  Chores gerüstet zu sein, gab es noch eine Weiterbildung im Fach Pop-Chorleitung bei Franny Fuchs.

So gerüstet freue ich mich über jeden Chor, der mit mir gemeinsam in das "Abenteuerland Chormusik" reisen möchte.

Chormusik ist und bleibt mein Profession, auch wenn es nach der Zeit der Pandemie nicht einfach ist, wieder durchzustarten !  Aber was ist schon einfach ... !